Willkommen bei MediationAugsburgSchwaben e.V

Der gemeinnützige Verein MediationAugsburgSchwaben e.V. will Mediation in der Öffentlichkeit als konstruktive Methode zur Vorbeugung bzw. Lösung von Konflikten etablieren und damit einen Beitrag zur Veränderung der öffentlichen und privaten Streitkultur leisten.


Die Mitglieder kommen aus psychosozialen und juristischen Berufen, aus der Wirtschaft und dem Lehrbereich. Wir arbeiten sowohl untereinander (z.B. in Form von Co-Mediationen) als auch mit qualifizierten Angehörigen anderer Berufe wie Notaren, Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Gutachtern usw. zusammen.

Bei MediationAugsburgSchwaben e.V. sind für jede Art von Konflikt geeignete MediatorInnen vertreten. Diese verfügen über eine professionelle Ausbildung, die sich nach anerkannten Standards richtet. Die ausführlichen Profile unserer MediatorInnen finden Sie auf der Seite >> Mediatoren



Internationaler Tag der Mediation am 18.06.2021

Zum Internationalen Tag der Mediation am 18.06.2021 gibt es in diesem Jahr Online-Veranstaltungen der Fachgruppe Mediation im Gesundheitswesen, im Bundesverband Mediation e. V. am Freitag, 18.06.2021, 18.00 – 20.00 Uhr u. a. zu folgenden Themen:

 

Im Vertrauen: Was sind die wichtigsten Stellschrauben für gute Arbeitsbedingungen in der Pflege?
Aus ihren Erfahrungen im Alltag, haben viele Pflegekräfte Wünsche und Vorstellungen für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Wir möchten hier den Raum geben und Pflegekräfte zu Wort kommen lassen! Sie, die die Pflege mitgestalten und eigene Anschauungen, Interessen und Bedürfnisse haben. Ein Raum ohne vorgefertigte Meinungen aus politischen oder wirtschaftlichen Interessen. Ein Raum für die Vielfalt der Menschen und die Vielfalt der Interessen von Pflegenden. "Lasst uns zusammenkommen in einem Vertrauensraum der Mediation und die Gelegenheit zu Austausch und Diskurs nutzen."
Moderation: Ulrike Winkler, zertifizierte Mediatorin, Fachgruppe Mediation im Gesundheitswesen im Bundesverband Mediation e. V.

Anmeldung per E-Mail bis 17.06.21 bei >>> Ulrike Winkler

 

Im Vertrauen: Der Umgang mit Corona spaltet unser Team!
Unsere Erfahrung zeigt: auch Mitarbeitende in Kliniken und Praxen haben unterschiedliche Sichtweisen auf Covid-19. Dies führt oft zu zusätzlichen Belastungen in der Zusammenarbeit, zu Ängsten, Ärger, Kommunikationsproblemen und zu Spaltungen im Team.
Mitarbeitende aller Bereiche der Heilberufe sind eingeladen, sich in diesem geschützten Rahmen offen auszutauschen und zu diskutieren. Kleingruppe (max. 6 Pers.)
Moderation: Ute Krämer, Mediatorin BM®, Mimikresonanz®-Trainerin, Coach; Fachgruppe Mediation im Gesundheitswesen im Bundesverband Mediation e. V. Gudrun Hagmayer, Tierärztin, Mediatorin, ®Fachgruppe Mediation im Gesundheitswesen im Bundesverband Mediation e. V.

Anmeldung per E-Mail bis 17.06.21 bei >>> Ute Krämer


Im Vertrauen: Pflege - der schönste Beruf der Welt oder zum Davonlaufen?
Wie durch ein Brennglas zeigt die Pandemie, dass sich die Rahmenbedingungen für Pflegende in Krankenhäusern und Altenheimen in den letzten Jahrzehnten dramatisch verschlechtert haben. Doch wie gewinnen wir Menschen für diesen Beruf, der mehr als systemrelevant ist. Indem wir anklagen oder klagen? Oder auch, indem wir sagen, was wir an diesem Beruf lieben? Damit Pflegende bleiben und junge Menschen den Mut haben, ihn zu ergreifen. Denn vor allem Sie sind wichtig, damit sich Rahmenbedingungen ändern. Diskurs erwünscht!
Moderation: Hildegard Schwering, Mediatorin, Krankenschwester, Fachgruppe Mediation im Gesundheitswesen im Bundesverband Mediation e. V. Eva-Maria Nieberle, Mediatorin, Fachkrankenschwester, PRV Uniklinikum Augsburg

Anmeldung per E-Mail bis 17.06.21 bei >>> Hildegard Schwering

 

>>> hier gibt es Infos zu weiteren Veranstaltungen am Internationalen Tag der Mediation 2021



Interkulturelle Kompetenz in Konflikten

Am Freitag, den 9.10.2020, 18:00 Uhr, wurde per Skype ein Vortrag von PD Dr. habil. Claude-Hélène Mayer aus Südafrika ins Café Tür an Tür übertragen.

Zum Inhalt:

Verschiedene Nationalitäten, sprachliche Hintergründe, kulturell geprägte Ansichten und Mentalitäten fließen in Konfliktsituationen ein und fordern uns in unserem Arbeitsalltag heraus.
Wie kann Kultur als Faktor in einem Konflikt erkannt werden und wie können wir damit umgehen?
Welche Rolle spielen Stereotypisierungen und eigene Bilder von anderen Kulturen?

Der Vortrag von Frau Dr. Mayer wurde per Skype direkt ins Café übertragen, da Frau Mayer wegen des Corona Lock down Südafrika in diesem Jahr nicht verlassen kann. Sobald sie wieder in Deutschland ist und die Pandemie es zulässt, wird MAS einen vertiefenden Workshop mit der Referentin anbieten. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Zur Referentin:
Claude-Hélène Mayer ist systemische Beraterin und Therapeutin in eigener Praxis und Lehrtherapeutin für systemische Therapie und Beratung. Weiterhin ist sie Dozentin für Arbeits- Organisations- und Kulturpsychologie am Institut für therapeutische Kommunikation und Sprachgebrauch an der Europa Universität Viadrina in Frankfurt (Oder).

 

Dieser Vortrag wurde aufgezeichnet und kann hier angesehen werden (Dauer ca. 50 Minuten):


Einladung an alle: Offener Stammtisch für Mitglieder und Interessierte!

Jeden 2. Dienstag im Monat ab 19:00 Uhr im ANNA CaféIm Annahof 4, Augsburg



Aktuelle Ankündigungen und Informationen auch auf unserer Facebook-Seite!


 

MediationAugsburgSchwaben e. V. ist jetzt auch bei Instagram!